Angebote zu "Arbeit" (108 Treffer)

Kategorien

Shops [Filter löschen]

Facebook in der Sozialen Arbeit
€ 59.99 *
ggf. zzgl. Versand

Nicole Alfert analysiert den Einfluss von Mediatisierungsprozessen auf die Soziale Arbeit unter Berücksichtigung des Sozialen Netzwerkes Facebook als Gegenstand und Handlungskontext in der Kinder- und Jugendarbeit. Sie untersucht in einer explorativen Studie die Nutzung sowie Herausforderungen und Unterstützungsbedarfe auf Seiten der pädagogischen Fachkräfte. Die Auswertungen zeigen, dass dem feststellbaren Engagement der Fachkräfte und der verbreiteten beruflichen Nutzung von Facebook eine strategische Planungs- und Konzeptentwicklung, ein entsprechender Informationsgehalt sowie ausreichende Ressourcen im beruflichen Alltag nicht entsprechen. Zu konstatieren bleibt ein erheblicher Aus-, Fort- und Weiterbildungsbedarf, so dass die Ergebnisse wichtige Impulse für die aktuelle Diskussion liefern.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Das Buch zur Jobsuche im Social Web
€ 19.90 *
ggf. zzgl. Versand

Das Social Web hat nicht nur viele neue Berufe hervorgebracht, sondern auch die Bewerbungskultur stark verändert: Immer wieder liest man von unkonventionellen Bewerbungskampagnen im Social Web, die das Interesse von Personalern geweckt und einem experimentierfreudigen Bewerber zu seinem Traumjob verholfen haben. Doch auch wer es bodenständiger mag, findet eine Fülle an Möglichkeiten, die sozialen Netze in die Jobsuche einzubinden. Das Buch zur Jobsuche im Social Web zeigt, wie Sie Ihre Social-Media-Kanäle (auch) für die Jobsuche nutzen. Es beschreibt, wie Sie Ihr Auftreten auf allen von Ihnen genutzten Plattformen in Einklang bringen, eine persönliche Marke ausbilden und sich auch inhaltlich mithilfe von Twitter, Pinterest & Co. als kompetente/r Gesprächspartner/in präsentieren - nicht nur, aber auch für Personaler. Das Social Web hat nicht nur viele neue Berufe hervorgebracht, sondern auch die Bewerbungskultur stark verändert: Immer öfter machen Bewerber mit unkonventionellen Online-Bewerbungen auf sich aufmerksam, um aus der Menge der Mitbewerber hervorzustechen. Auch, wer es bodenständiger mag, findet eine Fülle an Möglichkeiten, die sozialen Netze für die Jobsuche zu nutzen. Dieses Buch gibt Ihnen viele Anregungen und zeigt, wie Sie Facebook, Twitter, ein Blog und viele andere Social Media-Kanäle für die Jobsuche nutzen. Feilen Sie an Ihrem Auftritt im Netz Entscheiden Sie selbst, welche Facetten Ihrer Persönlichkeit auch künftige Arbeitgeber kennenlernen dürfen. Schärfen Sie Ihr Profil und gewähren Sie Einblicke in Ihre Art zu denken und zu arbeiten. Jobsuche per Blog, Facebook, Pinterest & Co Lassen Sie sich von vielen gelungenen Beispielen inspirieren und setzen Sie Ihre Bewerbung gezielt auf den Social Media-Plattformen Ihrer Wahl um. Konkrete Anleitungen finden Sie in diesem Buch. Mit Expertentipps aus der Praxis Christine Dingler (@punktefrau) hat 2013 mit ihrer Bewerbungskampagne im Social Web viel Aufsehen erregt. In einem Gastkapitel berichtet sie von ihren Erfahrungen. Außerdem steuern ausgewählte Social Media-Experten dem Buch viele Tipps bei.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Big Data, Facebook, Twitter & Co. und Soziale A...
€ 19.95 *
ggf. zzgl. Versand

Die Digitalisierung der Gesellschaft mit ihren neuen Kommunikationspraktiken und Unterhaltungsmöglichkeiten hat inzwischen alle Lebensbereiche der Alltags- und Berufswelt durchdrungen und nachhaltig verändert. Das betrifft auch die AdressatInnen und Professionellen der Sozialen Arbeit sowie Lehre und Studium an den Hochschulen. Diese aktuellen mediengestützten Praxen bringen offensichtliche Veränderungen mit sich, werden aber vor allem auch von versteckten Wirkungen und Nebenwirkungen begleitet. Diese zu erfassen und zu erklären, ist Anliegen des Bandes.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Soziale Medien in der Arbeit der Interessenvert...
€ 24.90 *
ggf. zzgl. Versand

Prägnant und leicht verständlich gibt der Ratgeber einen umfassenden Überblick über die Einsatzmöglichkeiten von Social Media in der Arbeit von Betriebs­räten, Personalräten und Mitarbeitervertretungen (MAVen). Die Kernthemen: - Was ist Social Media? - Planung und Umsetzung eines Nutzungskonzepts - Rechtlicher Rahmen für Betriebsräte, Personalräte und Mitarbeiter­vertretungen - Checklisten Social Media-Guidelines - Planung und Umsetzung einer Vereinbarung zu Social Media - Interviews aus der Praxis Das große Einmaleins für Soziale Medien im Gremium Soziale Medien sind in aller Munde. Unternehmen setzen Facebook, Twitter und Co. zu unterschiedlichen Zwecken ein. Auch Gewerkschaften und Betriebsräte nutzen sie bei ihrer Arbeit. Das Buch gibt einen umfassenden Überblick auf die Einsatzmöglichkeiten von Sozialen Medien in der Arbeit der Interessenvertretungen. Anhand von Beispielen und Handlungshilfen vermittelt es klare Antworten und Orientierung: Welche Vor- und Nachteile bieten die neuen Kommunikationsformen? Welche Kompetenzen sind erforderlich? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Die Kernthemen: Was sind Soziale Medien? Die Anwendungen: Blogs, Microblogging, Wikis, Soziale Netzwerke Soziale Medien in der Arbeit der Interessenvertretungen Soziale Medien und Mitbestimmung Rechtliches / Social-Media-Guidelines.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Die urheberrechtliche Wirksamkeit von Nutzungsb...
€ 58.00 *
ggf. zzgl. Versand

Soziale Netzwerke sind ein Beispiel dafür, wie die technische Entwicklung nicht nur das Sozial- und Nutzerverhalten der Verbraucher bestimmt, sondern auch das Recht insgesamt vor neue Herausforderungen stellt. In sozialen Netzwerken werden tagtäglich millionenfach urheberrechtlich relevante Inhalte hochgeladen, an denen die Plattformbetreiber umfassende Nutzungsrechte erwerben, ohne den Urhebern hierfür eine angemessene Vergütung zu zahlen. Die Arbeit geht am Beispiel der Plattform Facebook der Frage nach, ob die Nutzungsbedingungen sozialer Netzwerke mit urheberrechtlichen Bestimmungen zu vereinbaren sind. Insbesondere wird die Problematik einer angemessenen Vergütung für die Nutzung von IP-Inhalten durch Plattformbetreiber sowie potenzieller Vergütungsmodelle und alternativer Regelungsmöglichkeiten im Rahmen sozialer Netzwerke untersucht. Die Arbeit wirft die Frage nach der Sinnhaftigkeit strenger Urheberrechtsregelungen im Zeitalter der Digitalisierung auf.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Betriebsverfassungsgesetz
€ 82.00 *
ggf. zzgl. Versand

Vorteile - Schneller Zugriff durch präzisen, praxisbezogenen Stil - Ausgewogene Lösungen für Konfliktfälle - Erläuterungen aus erster Hand: Das Autorenteam hat das Betriebsverfassungsrecht in Gesetzgebung und Rechtsprechung maßgeblich mitgestaltet - Auch online verfügbar Zum Werk Dieser Kommentar bietet ausgewogene Lösungen für Konfliktfälle und genießt in der Praxis gleichmäßig breite Akzeptanz bei Arbeitgebern, Betriebsräten und Arbeitsgerichten. Er ist das bewährte Handwerkszeug für alle, die sich mit dem Betriebsverfassungsgesetz beschäftigen. Zur Neuauflage Schwerpunkte der Ausgabe 2018: - 2018 ist wieder Betriebsratswahljahr. Damit besteht ein entsprechend großer Informations- und Beratungsbedarf, dem der pünktlich zur Betriebsratswahl erscheinende Kommentar gerecht wird und sich damit auch als wertvolles Arbeitsmittel für das neu gewählte Gremium anbietet. - Die 29. Auflage bringt den Kommentar auf den aktuellen Stand im gesamten Bereich der Betriebsverfassung. Sämtliche, relevante höchstrichterliche Entscheidungen des BAG als auch des EuGH wurden ebenso wie richtungweisende Instanzgerichtsurteile ausgewertet und um eine reichhaltige Auswahl aus Literatur und Wissenschaft zum Gesamtbereich des kollektiven Arbeitsrechts erweitert. Aktuelle Themenschwerpunkte, wie die praktischen Auswirkungen des Mindestlohngesetzes oder der Tarifeinheit wurden berücksichtigt und um Antworten auf drängende Fragen aus der Praxis ergänzt. Weitere Schwerpunkte sind: - Darstellung der Grundzüge des neuen AÜG und Vertiefung der hieraus folgenden Neujustierung der Mitbestimmungsrechte des BR - Erweiterte Inforechte des BR beim Fremdpersonaleinsatz - Betriebsverfassungsrechtliche Einordnung von sog. Onsite-Werkverträgen - Neuordnung des Arbeitsschutzes und Mitbestimmung des BR - Novellierung des Beschäftigtendatenschutzes durch DSGVO und BDSG nF und betriebsverfassungsrechtliche Auswirkungen - Erörterung der Förderungs- und Auskunftspflichten des BR nach dem neuen EntgelttransparenzG und 80 BetrVG - Erweiterung der Förderpflichten des BR ( 80 BetrVG) nach dem BundesteilhabeG - Betriebsverfassungsrechtliche Flankierung von Industrie/Arbeit 4.0 und deren Erscheinungsformen wie Entgrenzung von Arbeitsort undzeit durch Home Office, Mobile Office, mobile devices (Smartphone, Laptop, Tablet usw.), Erreichbarkeit in der Freizeit, (verdeckte) Überwachung beim Einsatz zB von Collaborative Robots (Cobots) und Wearables usw. - Social Media (Facebook u.a.) und der Schutz vor Persönlichkeitsverletzungen durch Mitbestimmung des BR. - betriebsverfassungsrechtliche Auswirkungen der BVerfG-Entscheidung zum Tarifeinheitsgesetz Zielgruppe Betriebsräte, Gewerkschaften, Arbeitgeber und deren Verbände, Personalleiter, Arbeitsgerichte, Rechtsanwälte sowie die gesamte arbeitsrechtliche Praxis und Wissenschaft.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
BetrVG Betriebsverfassungsgesetz
€ 99.00 *
ggf. zzgl. Versand

Einige der jüngst und Anfang 2018 in Kraft getretenen Gesetzesänderungen haben massive Auswirkungen auf das Betriebsverfassungsrecht. Insbesondere die neuen Regeln für Leiharbeit und Werkverträge im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, das neue Entgelttransparenzgesetz und die Änderungen im Schwerbehindertenrecht durch das Bundesteilhabegesetz. Der große Standard-Kommentar zum BetrVG erläutert praxisnah die Auswirkungen auf die Arbeit der Betriebsräte und gibt Impulse für die Durchsetzung berechtigter Ansprüche von Beschäftigten. Die Änderungen durch neue gesetzliche Regelungen - im Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) - Schwellenwerte, Auskunftspflichten und Personalplanung - im Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) - Rechte und Aufgaben für Betriebsräte, einschließlich des Rechts auf Einsichtnahme in detaillierte Gehaltslisten - im Bundesteilhabegesetz (BTHG) - Integration schwerbehinderter Menschen im Betrieb - in der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und im neuen Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-neu) - erweiterte Handlungsmöglichkeiten für Betriebsräte - im Mutterschutzgesetz - erweiterter Geltungsbereich und verbesserte Schutzmaßnahmen - in der ArbeitsstättenVO und in weiteren Arbeitsschutzverordnungen Die Änderungen durch neue Rechtsprechung BVerfG, BAG, LAG und AG - Urteile zur Mitbestimmung bei Überwachungsmaßnahmen, etwa zur Einrichtung einer Facebook-Seite durch den Arbeitgeber und zu Regelungsgrenzen für Betriebsvereinbarungen - Beschlüsse zur Mitbestimmung beim Arbeitsschutz und beim B etrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) - Urteile zum Anspruch des Betriebsrats auf Smartphone und andere Arbeitsmittel - Urteile zu Entgeltsystemen in tarifpluralen Betrieben - Entscheidung des BVerfG zur Tarifeinheit und deren Auswirkungen Herausgeber: Dr. Wolfgang Däubler, Professor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht, Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht an der Universität Bremen Dr. Michael Kittner, Professor em. für Wirtschafts-, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Kassel und langjähriger Justitiar der IG Metall Dr. Thomas Klebe, Rechtsanwalt, Leiter des Hugo Sinzheimer Instituts für Arbeitsrecht (HSI), Frankfurt am Main, ehrenamtlicher Richter am Bundesarbeitsgericht, ehem. Justitiar der IG Metall Dr. Peter Wedde, Professor für Arbeitsrecht und Recht der Informationsgesellschaft an der Frankfurt University of Applied Sciences und wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Datenschutz, Arbeitsrecht und Technologieberatung in Eppstein

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Recht im Social Web
€ 29.90 *
ggf. zzgl. Versand

Haben Sie sich schon einmal Gedanken über die rechtliche Seite Ihres Social-Media-Auftritts gemacht? Facebook, Twitter, YouTube, Blogs und Co. sind als Servicekanal zu den Kunden oder als Marketinginstrument unverzichtbar geworden. Aber: Im Umgang mit Bildern, Videos, Urheber- und Nutzungsrechten, Gestaltung von Impressum und AGB und dem Einsatz im Unternehmen gibt es zahlreiche Fallstricke . Dies zeigen die zahlreichen Rechtsstreitigkeiten im Social Web. Die beiden bekannten und erfolgreichen Rechtsanwälte unseres Buchs beleuchten alle relevanten Rechtsprobleme, die im Social-Media-Alltag auftreten können. Viele Praxisbeispiele und Tipps und eine einfache, klare Sprache ohne Paragraphendeutsch helfen Ihnen, Ihren Auftritt rechtssicher zu gestalten. Für jeden Praktiker, der täglich mit Social Media umgeht. Insbesondere Marketing- und PR-Treibende, Social Media Manager, Social Media-Agenturen, kleine und mittlere Unternehmen, Startups und Freiberufler und sicherlich auch für interessierte Rechtsanwälte ein umfassender Ratgeber in allen Rechtsfragen . Aus dem Inhalt: Der Start ins Social Web - was muss ich beachten Verwendung von Bildern und Videos im Social Web Musik im Social Web Texte richtig verwenden Die Lizenz Marken und Markenlogos Aussagen im Social Web Datesnschutz im Social Web Social Media Marketing Haftung im Social Web Social Media im Arbeitsverhältnis Mustertexte Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot
Woke
€ 13.99 *
ggf. zzgl. Versand

´The book everyone´s talking about´ The Times ´Titania McGrath is a genius´ Spectator ´Just as Bridget Jones was the embodiment of the anxiety-ridden Nineties feminist, a creation whose diary entries encapsulated all our hopes, fears and failures, so Titania McGrath is her millennial successor, a girl every bit as lost and confused, every bit as accurately observed - and equally, catastrophically, hilarious.´ Sarah Vine, Daily Mail In Woke, Titania McGrath demonstrates how everybody can play their part in the pursuit of social justice. As a millennial icon on the forefront of online activism, Titania is uniquely placed to guide her readers through the often bewildering array of terminology and concepts that constitute twenty-first-century ´wokeness´. These new ideas often leave the general public bemused, particularly if they don´t read the Guardian. Being woke is actually much easier than people think. As Titania demonstrates, anyone can be an activist. By simply adding a rainbow flag to your Facebook profile, or calling out an elderly person who doesn´t understand what ´non-binary´ means, you can change the world for the better. Indeed, social media has now made it possible to show how virtuous you are without having to do anything at all. Timely and indispensable, Titania´s step-by-step guide will help you to become the woke person you need to be in an increasingly progressive world. In a non-patronising manner, Titania will explain why you are wrong about everything and how to become more like her.

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 18, 2019
Zum Angebot
Online-Marketing- und Social-Media-Recht
€ 39.99 *
ggf. zzgl. Versand

Zahlreiche Beispiele und konkrete Fälle aus der Praxis Online-Marketing-Maßnahmen rechtssicher umsetzen Wann verletzen Sie Rechte anderer? Wie setzen Sie Ihre Rechte durch? Die häufigsten Fehler im Online- und Social Media Marketing Checklisten, Tipps, Mustertexte und Übersichten Online-Marketing bietet nicht nur viele Chancen im Web, sondern beinhaltet auch rechtliche Tücken, die häufig von Nicht-Juristen kaum voraussehbar sind. In diesem umfassenden und praktischen Handbuch werden alle Themen behandelt, die im Web zu rechtlichen Schwierigkeiten führen können, sei es, weil Sie unbewusst Rechte Dritter verletzen oder jemand anderes Ihre Rechte nicht beachtet. Schirmbacher behandelt detailliert die nach deutschem Recht relevanten Aspekte des Social-Media- und Online-Marketings. In jedem Kapitel werden vorhandene Fälle herangezogen, um die einzelnen Sachverhalte und Fragestellungen zu verdeutlichen und anhand aktueller Urteile verständlich zu machen. So erhalten Sie eine konkrete und realitätsnahe Vorstellung, welche Probleme auftreten können und wie diese von Richtern oder Behörden bewertet werden. Ein Kapitel zu Verträgen im Online-Marketing gibt Hinweise, wie Sie Ihre Verträge klug gestalten, so dass Diskussionen mit Ihrer Agentur oder Ihren Kunden gar nicht erst entstehen. Zahlreiche Checklisten, Beispiele, Mustertexte und Tipps helfen Ihnen, juristisch ´´sauber´´ zu bleiben und Fallstricke zu vermeiden, bevor es zu spät ist. Die Webseite zum Buch finden Sie unter: www.online-marketing-recht.de Aus dem Inhalt: Website: Design, Impressum, Disclaimer, Domain, Nutzungsbedingungen, Datenschutzerklärung Social Media Marketing: Facebook-Impressum, Gewinnspiele, Influencer-Marketing, User Generated Content, Social Media Guidelines, Like-Button, Social Media Monitoring Content Marketing und Content auf der Website: Texte, Fotos, Links und Frames, Haftung Online-Shop: Widerrufsrecht, Informationspflichten, Check-out, Preisangaben, B2B, Gütesiegel, Bewertungen, Conversion-Optimierung, M-Commerce, Cross-Border-Vertrieb Website-Tracking: IP-Adressen, Cookies, Fingerprinting, Google Analytics, Datenschutzgrundverordnung Werbung auf anderen Websites: Werbemittel, AdBlocking, Targeting, Mobile Marketing Suchmaschinen-Werbung: SEO-Maßnahmen, Plattformsuche, Keyword Advertising, Preissuchmaschinen Affiliate-Marketing: Vertragskonstellationen, unerlaubte Methoden, Haftungsfragen E-Mail-Werbung: Newsletter, Einwilligung, Datenschutz, Empfehlungsmarketing, Marketing Automation, rechtssichere Adressgenerierung Verträge zwischen Dienstleistern und Kunden: Leistungsbeschreibung, Standardinhalte, Spezialregelungen Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen: Abmahnung, Unterlassungserklärung, Kosten Umfangreiche Rechtsprechungsdatenbank Diverse Mustertexte für die Praxis

Anbieter: buecher.de
Stand: Mar 17, 2019
Zum Angebot